Kundenservice: +49 (0) 8341 967930
SSL-verschlüsselt
kostenlose Rücksendung
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 19
1 von 19

Mehr Informationen über Orthopädische Sicherheitsschuhe

Orthopädischer Fußschutz nach BGR191

Die BGR 191 ist eine Regelung für orthopädische Arbeitsschuhe. Dadurch sollen Arbeitsunfälle und Verletzungen weitgehend vermieden werden. Die Regelung ist seit 2007 aktiv und einige Arbeitsschuhe werden nach diesem Sicherheitsstandart konzipiert und gefertigt. Auch der deutsche Hersteller aus Uedem hat viele Arbeitsschuhe mit dieser Sicherheitsregelung entwickelt. Spezialisiert hat sich die BGR auf Fuß- und Knieschutz. Das bedeutet, dass bei Deinem Sicherheitsschuh die Füße besonders vor Schädigungen und Verletzungen geschont wird. Zudem gibt es die BGR 191-Zertifizierungen, die eine orthopädische Zurichtung ermöglichen. So lassen sich Einlagen, speziell für Deinen Fuß herstellen und die Arbeitsschuhe an bestimmten Stellen einfach erhöhen. Ein gutes Beispiel für einen BGR 191 zertifizierten Sicherheitsschuh ist der Breezer 72109 von Elten. Der grau/gelbe Schuh ist nicht nur optisch ein echter Hingucker. Neben der Möglichkeit, orthopädische Zurichtungen und Einlagen anzubringen, bietet er Dir außerdem eine Schaftrandperforierung und eine ESD-fähige Ausstattung. Außerdem überzeugen die Nubuklederschuhe durch ihr extrem leichtes Gewicht. Auch aus der L10-Kollektion des beliebten Herstellers Elten gibt es einige Sicherheitsstiefel und Arbeitsschuhe mit dem orthoädischen Fußschutz gemäß BGR 191. Der schwarz/neongelbe Breezer Mid S1P ist ebenfalls aus robusten und atmungsaktiven Nubukleder. Der Schaftrand und die Lasche sind gepolstert und, wie der Name bereits verrät, ist er mit der funktionalen und besonders leichten L10-Laufsohle ausgestattet. Auch hier lassen sich orthopädische Erhöhungen ganz einfach anbringen.

Sicherheitsschuhe mit perfektem Laufkonzept

Um möglichen Fehlstellungen vorzubeugen bedarf es nicht immer gleich orthopädischer Hilfe. Der Fußschutz fängt bei Sicherheitsschuhen schon mit einer guten Sohle und entsprechenden semi orthopädischen Einlagen an. Die neue Serie Dimension Pro des deutschen Produzenten wurde zusammen mit der technischen Universität Tübingen entwickelt und setzt bei der Einstellung schon an mehreren Stellen an. So hat die Kollektion bereits eine sehr gut dämpfende Zwischensohle aus weichem PU, welche einen perfekten Tragekomfort auf harten Hallenböden anbietet. Die Laufsohle des Schuh ist mit seiner wabenförmigen Struktur und seinen ergonomischen Drehpunkten optimal für diesen Untergrund geeignet. Dazwischen befindet sich ein stabilisierendes Torsionselement, welches die Verdrehung zwischen Ferse und Vorderfuß perfekt unterstützt. Dieses System entlastet die Gelenke spürbar und verleiht ein ausgezeichnetes Tragegefühl. Der Träger steigt am Abend wesentlich entspannter aus seinen Sicherheitsschuhen aus und ist für den nächsten Tag bestens gerüstet. Wesentlich unterstützend tragen auch die semi-orthopädischen Einlagen dazu bei, welche den Bereich des Mittelfuß zusätzlich unterstützten. Diese können durch die Norm BGR 191 auch entsprechend geändert werden. Es gibt für jeden Fußtyp eine entsprechende Einlage im Sortiment, also für den Normalfuß, Senkfuß oder Hohlfuß.

Überragender Tragekomfort bei Sicherheitsschuhen

Ein anderes Konzept verfolgt die Serie BIOMEX DYNAMICS. Dieses Konzept wurde vom Hersteller zusammen mit Experten der Sportmedizin erarbeitet und in einer ebenfalls neuen Serie perfekt umgesetzt. Auch hier steht ein orthopädischer Fußschutz wieder im Vordergrund, bei dem ohne die Zurichtung oder Hilfe eines Orthopäden vordergründig die Füße unterstützt werden sollen. Der Clou hier ist die Laufsohle, die nach allen Regeln der Kunst auf Flexibilität und Abrollkomfort getrimmt wurde. Der Fußschutz wird hier über die ungewohnt flexible BIOMEX DYNAMICS Laufsohle erzeugt, bei dem die Natur Pate gestanden ist. Barfuß verdreht man sich S-förmig zwischen Rück- und Vorderfuß, damit der Gang Dynamic und Sicherheit bekommt. So kann man sich flexibel verschiedenen und unebenen Untergründen anpassen. Damit das auch in Sicherheitsschuhen funktionieren kann, wurde die Laufsohle des Schuh optimal daran angepasst. Sorge trägt dafür zum einen ein Torsionselement in der Sohle und ein ergonomisches Laufprofil. Parallel zur Abrolllinie liegen entkoppelte Führungselemente, welche die Abrolldynamik und die Torsion perfekt stützen. Positiver Effekt ist die regelmäßige Forderung der Fußmuskulatur und die damit verbundene Führung und Stabilisierung der Gelenke an Fuß, Knie und Hüfte. Dadurch sinkt die Verletzungsgefahr und es kann degenerativen Erkrankungen wie Knie- und Hüftatrose entgegengewirkt werden.

Orthopädischer Fußschutz nach BGR191 Die BGR 191 ist eine Regelung für orthopädische Arbeitsschuhe. Dadurch sollen Arbeitsunfälle und Verletzungen weitgehend vermieden... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mehr Informationen über Orthopädische Sicherheitsschuhe

Orthopädischer Fußschutz nach BGR191

Die BGR 191 ist eine Regelung für orthopädische Arbeitsschuhe. Dadurch sollen Arbeitsunfälle und Verletzungen weitgehend vermieden werden. Die Regelung ist seit 2007 aktiv und einige Arbeitsschuhe werden nach diesem Sicherheitsstandart konzipiert und gefertigt. Auch der deutsche Hersteller aus Uedem hat viele Arbeitsschuhe mit dieser Sicherheitsregelung entwickelt. Spezialisiert hat sich die BGR auf Fuß- und Knieschutz. Das bedeutet, dass bei Deinem Sicherheitsschuh die Füße besonders vor Schädigungen und Verletzungen geschont wird. Zudem gibt es die BGR 191-Zertifizierungen, die eine orthopädische Zurichtung ermöglichen. So lassen sich Einlagen, speziell für Deinen Fuß herstellen und die Arbeitsschuhe an bestimmten Stellen einfach erhöhen. Ein gutes Beispiel für einen BGR 191 zertifizierten Sicherheitsschuh ist der Breezer 72109 von Elten. Der grau/gelbe Schuh ist nicht nur optisch ein echter Hingucker. Neben der Möglichkeit, orthopädische Zurichtungen und Einlagen anzubringen, bietet er Dir außerdem eine Schaftrandperforierung und eine ESD-fähige Ausstattung. Außerdem überzeugen die Nubuklederschuhe durch ihr extrem leichtes Gewicht. Auch aus der L10-Kollektion des beliebten Herstellers Elten gibt es einige Sicherheitsstiefel und Arbeitsschuhe mit dem orthoädischen Fußschutz gemäß BGR 191. Der schwarz/neongelbe Breezer Mid S1P ist ebenfalls aus robusten und atmungsaktiven Nubukleder. Der Schaftrand und die Lasche sind gepolstert und, wie der Name bereits verrät, ist er mit der funktionalen und besonders leichten L10-Laufsohle ausgestattet. Auch hier lassen sich orthopädische Erhöhungen ganz einfach anbringen.

Sicherheitsschuhe mit perfektem Laufkonzept

Um möglichen Fehlstellungen vorzubeugen bedarf es nicht immer gleich orthopädischer Hilfe. Der Fußschutz fängt bei Sicherheitsschuhen schon mit einer guten Sohle und entsprechenden semi orthopädischen Einlagen an. Die neue Serie Dimension Pro des deutschen Produzenten wurde zusammen mit der technischen Universität Tübingen entwickelt und setzt bei der Einstellung schon an mehreren Stellen an. So hat die Kollektion bereits eine sehr gut dämpfende Zwischensohle aus weichem PU, welche einen perfekten Tragekomfort auf harten Hallenböden anbietet. Die Laufsohle des Schuh ist mit seiner wabenförmigen Struktur und seinen ergonomischen Drehpunkten optimal für diesen Untergrund geeignet. Dazwischen befindet sich ein stabilisierendes Torsionselement, welches die Verdrehung zwischen Ferse und Vorderfuß perfekt unterstützt. Dieses System entlastet die Gelenke spürbar und verleiht ein ausgezeichnetes Tragegefühl. Der Träger steigt am Abend wesentlich entspannter aus seinen Sicherheitsschuhen aus und ist für den nächsten Tag bestens gerüstet. Wesentlich unterstützend tragen auch die semi-orthopädischen Einlagen dazu bei, welche den Bereich des Mittelfuß zusätzlich unterstützten. Diese können durch die Norm BGR 191 auch entsprechend geändert werden. Es gibt für jeden Fußtyp eine entsprechende Einlage im Sortiment, also für den Normalfuß, Senkfuß oder Hohlfuß.

Überragender Tragekomfort bei Sicherheitsschuhen

Ein anderes Konzept verfolgt die Serie BIOMEX DYNAMICS. Dieses Konzept wurde vom Hersteller zusammen mit Experten der Sportmedizin erarbeitet und in einer ebenfalls neuen Serie perfekt umgesetzt. Auch hier steht ein orthopädischer Fußschutz wieder im Vordergrund, bei dem ohne die Zurichtung oder Hilfe eines Orthopäden vordergründig die Füße unterstützt werden sollen. Der Clou hier ist die Laufsohle, die nach allen Regeln der Kunst auf Flexibilität und Abrollkomfort getrimmt wurde. Der Fußschutz wird hier über die ungewohnt flexible BIOMEX DYNAMICS Laufsohle erzeugt, bei dem die Natur Pate gestanden ist. Barfuß verdreht man sich S-förmig zwischen Rück- und Vorderfuß, damit der Gang Dynamic und Sicherheit bekommt. So kann man sich flexibel verschiedenen und unebenen Untergründen anpassen. Damit das auch in Sicherheitsschuhen funktionieren kann, wurde die Laufsohle des Schuh optimal daran angepasst. Sorge trägt dafür zum einen ein Torsionselement in der Sohle und ein ergonomisches Laufprofil. Parallel zur Abrolllinie liegen entkoppelte Führungselemente, welche die Abrolldynamik und die Torsion perfekt stützen. Positiver Effekt ist die regelmäßige Forderung der Fußmuskulatur und die damit verbundene Führung und Stabilisierung der Gelenke an Fuß, Knie und Hüfte. Dadurch sinkt die Verletzungsgefahr und es kann degenerativen Erkrankungen wie Knie- und Hüftatrose entgegengewirkt werden.