Kundenservice: +49 (0) 8341 967930
SSL-verschlüsselt
kostenlose Rücksendung
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
1 von 2

Mehr Informationen über Puma Arbeitsschuhe

Puma ist eine deutsche Marke, die schon seit vielen Jahren besteht. Seit 1924 um genau zu sein. Was viele aber nicht wussten ist, dass Puma neben Sportschuhen auch Sicherheitsschuhe herstellt. Und diese sind nicht gerade die Schlechtesten. Im Gegenteil! Puma Arbeitsschuhe überzeugen durch Funktionalität und Langlebigkeit. Auch der Style der Safety Treter ist top! Insgesamt hat der Arbeitsschuhhersteller 7 verschiedene Produktlinien: Miss Safety, Rebound 3.0, Scuff Caps, White´N Service, Motion Protect, Metro Protect und Moto Protect. Alle Kollektionen haben unterschiedliche Features und sprechen teilweise andere Zielgruppen an. Die Miss Safety -  logischer Weise - die arbeitenden Frauen. White´N Service eher für Maler und Servicemitarbeiter. Die meisten Schuhe sind aber universell einsetzbar. Das bedeutet: in der Industrie, im Handwerk oder auf der Baustelle. Alles ist möglich.

Technisch sind sie mindestens genauso ausgereift wie die Schuhe der sportlichen Abteilung, nur dass er Sicherheitsschuh heisst und durchtrittsicher ist. Die strapazierfähige und hitzebeständige HRO Gummilaufsohle bildet zusammen mit der leichten EVA Trennsohle, dem TPU Torsions Kontrollelement und dem neuen duoCell Schockabsorber eine perfekte Einheit für ultimative Leistung und Komfort. Der Schockabsorber wurde speziell entwickelt, um dauerhafte Dämpfung und maximale Stabilität zu erzeugen. Die Zellen im Kern reagieren unabhängig, unterstützen die natürliche Bewegung des Fußes und reduzieren Stoßeinwirkungen auf die Ferse. Für einen überlegenen Tragekomfort und eine hohe Leistungsfähigkeit werden bewusst innovative Premiummaterialien verarbeitet. Was bei der Laufsohle anfängt geht beim Fußbett weiter. Eine Innovation am Markt ist die anatomisch geformte evercushion Einlegesohle, die durch einen wasserabweisenden und antibakteriellen Textilbezug ein überlegenes Feuchtigkeitsmanagement im Sicherheitsstiefel besitzt. Das Gelkissen im Fersenbereich hilft dem Träger des Sicherheitsschuhs Verletzungen und Muskelermüdungen vorzubeugen. Durchtrittsicher zu sein war beim Sicherheitsschuh früher nur durch den Einsatz einer Stahlzwischensohle zu erreichen. Heute verwendet der moderne Hersteller eine Zwischensohle aus leichtem und metallfreien Textil wie Kevlar oder Seide. Berufsschuhe leiten dadurch die Kälte nicht so stark weiter, sind hoch flexibel und bieten einen besseren Durchtrittschutz. Puma Sicherheitsschuhe besitzen zudem eine Zehenschutzkappe aus Kunststoff, die leichter als herkömmliche Stahlkappen und zudem auch rostfrei, thermisch isolierend und antimagnetisch ist. Ein Nachteil der auch ein Vorteil sein kann, ist dass die Kunststoffkappe nicht so schmal aufbauen kann wie eine Kappe aus Stahl, aber im Gegensatz dazu gibt es mehr Platz im Fußraum. Viele Modelle haben auch eine ESD Ausstattung, sind als bestens für entsprechende Umgebungen ausgerüstet. Also überleg nicht lange und kauf Dir deine Berufshalbschuhe mit dem Puma!

Die Puma Frauenkollektionen: Miss Safety und Moto Protect

Frauen haben ja bekanntlich einen schmaleren und zierlicheren Fuß als die männlichen Kollegen. Deshalb muss man auch für die Damen unter den Handwerkern ein gutes Angebot vorhanden sein. Puma hat sich da einiges überlegt, getüftelt und entwickelt. Im Regal stehen nun schlanke, hochwertige und stylische Frauenschuhe. Speziell für diese Schuhe wurden einige Teile "weiblicher" gestaltet. Beispielsweise das Evercushion Fußbett. Das Evercushion Miss ist anatomisch geformt und hält Deinen Fuß den Tag über im Trockenen. An der Ferse wurde das IQ.Cell Fersenkissen eingebaut. Dieses ist ein high-tech Kissen, das Deine Schritte optimal abdämpft und dadurch Deine Gelenke entlastet werden. Bei den Moto Protect wurde die gleichnamige Sohle verarbeitet. Diese ist bis 300 Grad C. hitzebeständig. Zusammen mit der PU Zwischensohle  und der HRO Gummilaufsohle eine super Kombi! Dazu kommt der iCell Schockabsorber und die Flex-Auskehlungen und der Komfort hat sein Höchstmaß erreicht. Bei diesem Schuh wurde das Evercushion Plus Fußbett verarbeitet. Dieses besteht aus Polyurethan und Poron. Durch das Poron sind sie besonders lange einsatzbereit.

Die Reihen Rebound 3.0, Scuff Caps, White´N Service, Motion Protect und Metro Protect haben alle eine ähnliche Ausstattung. Die Metro Protect-Linie verbindet Style mit hohen Ansprüchen. Dieser Schuh glänzt durch farbige Kontrastelemente. Bei den meisten Schuhen ist allerdings eins unterschiedlich: das Fußbett. Hier wurde das Evercusion Pro Bett verbaut. Diese hat eine ganz besondere Struktur und eine sehr haltbare Oberfläche aus Textil. Das Evercushion Gel Motion wurde bei den Motion Protect verwendet. Wie der Name bereits verrät, hast Du hier die Dämpfung durch Geleinsätze im Fersenbereich. Das Obermaterial ist antibakteriell.

Manche Paare sind sogar mit einer ESD fähigen Ausstattung. Beispielsweise der 640690 S1 von Puma. ESD bedeutet, dass sich der Schuh bei elektronischen Ladungen wieder entläd und so keine Gefahr mehr für Dich darstellt. Dieser Sicherheitsschuh ist durch die PU Sohle rutschfest und bietet Dir - wie nicht anders von Puma zu erwarten - erstklassige Dämpfeigenschaften.

Die Scuff Caps Linie wurde auf diesen Namen getaut, weil die Schutzkappen besonders weit hochgezogen sind. So wird das Obermaterial besonders vor Beschädigungen geschützt. Sie besitzen außerdem eine hitzebeständige HRO Sohle (bis 300 Grad C.) und sind aussschließlich mit metallfreien Schutzteilen ausgestattet. Damit auch die Temperaturregulierung ein leichtes ist, wurde das Breathactive Funktionsfutter verarbeitet. Breathactive ist ein mehrlagiges Material mit winzig kleinen Membranen durch die die Luft bestens zirkulieren kann.

Neue Technologie: Fusetec®

Diese Technologie sorgt dafür, dass Puma auf dicke, unkomfortable Nähte verzichten kann. Komfort wird dadurch wirklich groß geschrieben. So hast Du noch mehr das Gefühl, überhaupt keine Schuhe zu tragen.

Neu ab 2014: die Motion Protect Sicherheitssandalen

Diese neuen Schuhe basieren auf der beliebten Technologie für Laufschuhe. Besonders wenn Du bei der Arbeit viel läufst, ist dieser Schuh ein Must-have! Ab Sommer 2014 sind die beiden Sandalen in Rot und Blau erhältlich. Diese Sandalen lassen sich schnüren und haben durch ihren luftigen Schnitt ein besonders reguliertes Klima im Schuhinneren. Trotzdem bieten sie Dir alle Eigenschaften, wie Du es bei der Arbeit brauchst. Optisch gesehen ein echter Hingucker. Und auch funktionsmäßig weltklasse!

Bei der Rebound 3.0 Produktreihe wurde 2014 ein neues Sohlenkonzept vorgestellt. Eine strapazierfähige PU-Laufsohle, dem advancedCell Schockabsorber und dem ESD fähigen evercushion pro Fußbett und eine PU Zwischensohle Bounce bilden die ideale Kombination für Deinen Arbeitsschuh. Die Kontaktfläche der Sohle sorgt für eine größe Kontaktfläche. Die Bounce Zwischensohle sticht durch vielen Luftbläschen hervor. Diese sind dort in einer viel höheren Anzahl als bei den herkömmlichen Zwischensohlen zu finden. Einige Produkte bekommst Du jetzt sogar mit einer ESD fähigen Ausstattung.

Außerdem neu 2014: FUSE.TEC® auch für Männerschuhe!

Bisher wurde FUSE.TEC® nur bei Damensicherheitschuhen verwendet. Die nahtlose Technologie ist in Form eines besonders leichtem Flex Material verarbeitet worden. Dieses hat zwar ein sehr geringes Gewicht, an den üblichen Funktionen wurde trotzdem nicht gespart. Für höchste Beanspruchungen bei der Arbeit findest Du diese Materialtechnologie bereits bei der MISS Safety Kollektion, jetzt aber auch bei einigen Modellen der Männerlinie Motion Protect.

Ein neuer Name für die weißen Treter: White´N Service!

Die ehemalige White Line heißt nun White´N Service. Denn das Sortiment dieser Linie wurde um zwei schwarze low Serviceschuhe erweitert. Daher kann diese nicht nur mit dem Wort White betitelt werden. Diese neuen Schuhe für den Servicebereich haben ein komplett neues Sohlenprofil und auch die Abweisung von Wasser wurde verbessert. An der Ferse wurde das bekannte IQ.CELL Gelkissen verbaut, um die Stoßdämpfung zu optimieren.

Natürlich hat Puma Sicherheitsschuhe sowohl mid als auch low Arbeitsschuhe im Sortiment. Bei den Mid Schuhen sind eigentlich Stiefel mit erhöhten Schutzfaktoren gemeint. Diese schonen zusätzlich Teile Deines Schienbeins. Meistens sind sie zum schüren und sehr einfach anzuziehen. Für kalte Herbsttage oder eisige Winterwochen haben wir von Puma einige Sicherheitsstiefel für Dich parat.

Ein super Beispiel für einen Sicherheitsstiefel sind die Thinsulate® 630480 Winterstiefel. Diese warmen Stiefel sind mit dem Thinsulate® Futtermaterial ausgestattet und bestehen hauptsächlich aus Nubukleder und Kunststoff. Der Schuh gehört der Sicherheitsklasse 3 an und schützt Dich damit mit den höchsten Sicherheitsstandarts eines Sicherheitsschuhs. Die Sohle  aus TPU liefert auch bei eisigen oder verschneiten Untergründen den optimalen Grip. Der L-protection Durchtrittschutz isoliert den Schuh, damit Deine Füße nicht auskühlen. Damit Dein Fuß entlastet wird, wurde technics cell verwendet. Dieses dämpft Schritte und absorbiert Schläge. Ein beliebter Berufsschuh von Puma Safety ist auch der Milano Low S1P. Sie bestehen aus feinstem Veloursleder und mit der TPU Metro Protect Laufsohle bestückt. Durch die Sicherheitsklasse S1P sind sie antisatisch, öl- und benzinresistent, dämpfend und durchtrittsicher. Ein Arbeitsschuh der den typischen sporty Look der Puma Kollektionen verkörpert und wiederspiegelt, ist der Sicherheitsschuh 642560 S1P. Allein vom Äußeren Erscheinungsbild ausgehend, könnte dieser Schuh als beweglicher Turnschuh durchgehen. Ist er aber nicht! Beweglich - ja. Turnschuh - Nein. Bei der Produktion und Entwicklung der Schuhe hat sich Puma Safety Shoes von modernen Laufschuhtechnologien inspirieren lassen. Durch das Breathactive Funktionsfutter und das Mesh Gewebe am Obermaterial ist dieses Modell sehr atmungsaktiv und leicht. Auch ein Run Gelfußbett ist sehr leicht und bietet dafür erstaunliche Dämpfeigenschaften. So werden auch Deine Muskeln nicht müde und die Gefahr sich lang- oder kurzfristig zu verletzten ist deutlich niedriger. Erhältlich ist dieser coole Berufsschuh in knalligem grau/gelb. Auch dieses Paar gehört der Klasse S1P an. Puma Schuhe mit den Sicherheitsklassen 1 und 1P sind überwiegend für den Trockenbereich gedacht. Die Modelle mit S2 oder S3 sind für Einsätze bei nassen Bedingungen besser geeignet. Alle Sicherheitsschuhe mit Zehenkappe werden vor der Produktion natürlich durch einige Tests geprüft. Auch auf Einhaltung der EN Standarts wird getestet. Für die Richtlinien ist die EN ISO 20345 zuständig. Besteht man diesen Test, darf sich ein Schuh als Sicherheitsschuh für hohe Belastungen betiteln. Dabei wurde eine Prüfenergie von mindestens 200 Joule und einem Druck von ca. 1500 Newton angewendet. Alle Sicherheitsschuhe durchlaufen diese Standartstests und werden dann je nach Zusatzfeature in die jeweilige Klasse eingeteilt. So kannst Du immer beruhigt an Deine Arbeit gehen, denn Du weißt, dass Deine workwear shoes auf Funktion und Merkmalen gecheckt wurden.

Puma ist eine deutsche Marke, die schon seit vielen Jahren besteht. Seit 1924 um genau zu sein. Was viele aber nicht wussten ist, dass Puma neben Sportschuhen auch... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mehr Informationen über Puma Arbeitsschuhe

Puma ist eine deutsche Marke, die schon seit vielen Jahren besteht. Seit 1924 um genau zu sein. Was viele aber nicht wussten ist, dass Puma neben Sportschuhen auch Sicherheitsschuhe herstellt. Und diese sind nicht gerade die Schlechtesten. Im Gegenteil! Puma Arbeitsschuhe überzeugen durch Funktionalität und Langlebigkeit. Auch der Style der Safety Treter ist top! Insgesamt hat der Arbeitsschuhhersteller 7 verschiedene Produktlinien: Miss Safety, Rebound 3.0, Scuff Caps, White´N Service, Motion Protect, Metro Protect und Moto Protect. Alle Kollektionen haben unterschiedliche Features und sprechen teilweise andere Zielgruppen an. Die Miss Safety -  logischer Weise - die arbeitenden Frauen. White´N Service eher für Maler und Servicemitarbeiter. Die meisten Schuhe sind aber universell einsetzbar. Das bedeutet: in der Industrie, im Handwerk oder auf der Baustelle. Alles ist möglich.

Technisch sind sie mindestens genauso ausgereift wie die Schuhe der sportlichen Abteilung, nur dass er Sicherheitsschuh heisst und durchtrittsicher ist. Die strapazierfähige und hitzebeständige HRO Gummilaufsohle bildet zusammen mit der leichten EVA Trennsohle, dem TPU Torsions Kontrollelement und dem neuen duoCell Schockabsorber eine perfekte Einheit für ultimative Leistung und Komfort. Der Schockabsorber wurde speziell entwickelt, um dauerhafte Dämpfung und maximale Stabilität zu erzeugen. Die Zellen im Kern reagieren unabhängig, unterstützen die natürliche Bewegung des Fußes und reduzieren Stoßeinwirkungen auf die Ferse. Für einen überlegenen Tragekomfort und eine hohe Leistungsfähigkeit werden bewusst innovative Premiummaterialien verarbeitet. Was bei der Laufsohle anfängt geht beim Fußbett weiter. Eine Innovation am Markt ist die anatomisch geformte evercushion Einlegesohle, die durch einen wasserabweisenden und antibakteriellen Textilbezug ein überlegenes Feuchtigkeitsmanagement im Sicherheitsstiefel besitzt. Das Gelkissen im Fersenbereich hilft dem Träger des Sicherheitsschuhs Verletzungen und Muskelermüdungen vorzubeugen. Durchtrittsicher zu sein war beim Sicherheitsschuh früher nur durch den Einsatz einer Stahlzwischensohle zu erreichen. Heute verwendet der moderne Hersteller eine Zwischensohle aus leichtem und metallfreien Textil wie Kevlar oder Seide. Berufsschuhe leiten dadurch die Kälte nicht so stark weiter, sind hoch flexibel und bieten einen besseren Durchtrittschutz. Puma Sicherheitsschuhe besitzen zudem eine Zehenschutzkappe aus Kunststoff, die leichter als herkömmliche Stahlkappen und zudem auch rostfrei, thermisch isolierend und antimagnetisch ist. Ein Nachteil der auch ein Vorteil sein kann, ist dass die Kunststoffkappe nicht so schmal aufbauen kann wie eine Kappe aus Stahl, aber im Gegensatz dazu gibt es mehr Platz im Fußraum. Viele Modelle haben auch eine ESD Ausstattung, sind als bestens für entsprechende Umgebungen ausgerüstet. Also überleg nicht lange und kauf Dir deine Berufshalbschuhe mit dem Puma!

Die Puma Frauenkollektionen: Miss Safety und Moto Protect

Frauen haben ja bekanntlich einen schmaleren und zierlicheren Fuß als die männlichen Kollegen. Deshalb muss man auch für die Damen unter den Handwerkern ein gutes Angebot vorhanden sein. Puma hat sich da einiges überlegt, getüftelt und entwickelt. Im Regal stehen nun schlanke, hochwertige und stylische Frauenschuhe. Speziell für diese Schuhe wurden einige Teile "weiblicher" gestaltet. Beispielsweise das Evercushion Fußbett. Das Evercushion Miss ist anatomisch geformt und hält Deinen Fuß den Tag über im Trockenen. An der Ferse wurde das IQ.Cell Fersenkissen eingebaut. Dieses ist ein high-tech Kissen, das Deine Schritte optimal abdämpft und dadurch Deine Gelenke entlastet werden. Bei den Moto Protect wurde die gleichnamige Sohle verarbeitet. Diese ist bis 300 Grad C. hitzebeständig. Zusammen mit der PU Zwischensohle  und der HRO Gummilaufsohle eine super Kombi! Dazu kommt der iCell Schockabsorber und die Flex-Auskehlungen und der Komfort hat sein Höchstmaß erreicht. Bei diesem Schuh wurde das Evercushion Plus Fußbett verarbeitet. Dieses besteht aus Polyurethan und Poron. Durch das Poron sind sie besonders lange einsatzbereit.

Die Reihen Rebound 3.0, Scuff Caps, White´N Service, Motion Protect und Metro Protect haben alle eine ähnliche Ausstattung. Die Metro Protect-Linie verbindet Style mit hohen Ansprüchen. Dieser Schuh glänzt durch farbige Kontrastelemente. Bei den meisten Schuhen ist allerdings eins unterschiedlich: das Fußbett. Hier wurde das Evercusion Pro Bett verbaut. Diese hat eine ganz besondere Struktur und eine sehr haltbare Oberfläche aus Textil. Das Evercushion Gel Motion wurde bei den Motion Protect verwendet. Wie der Name bereits verrät, hast Du hier die Dämpfung durch Geleinsätze im Fersenbereich. Das Obermaterial ist antibakteriell.

Manche Paare sind sogar mit einer ESD fähigen Ausstattung. Beispielsweise der 640690 S1 von Puma. ESD bedeutet, dass sich der Schuh bei elektronischen Ladungen wieder entläd und so keine Gefahr mehr für Dich darstellt. Dieser Sicherheitsschuh ist durch die PU Sohle rutschfest und bietet Dir - wie nicht anders von Puma zu erwarten - erstklassige Dämpfeigenschaften.

Die Scuff Caps Linie wurde auf diesen Namen getaut, weil die Schutzkappen besonders weit hochgezogen sind. So wird das Obermaterial besonders vor Beschädigungen geschützt. Sie besitzen außerdem eine hitzebeständige HRO Sohle (bis 300 Grad C.) und sind aussschließlich mit metallfreien Schutzteilen ausgestattet. Damit auch die Temperaturregulierung ein leichtes ist, wurde das Breathactive Funktionsfutter verarbeitet. Breathactive ist ein mehrlagiges Material mit winzig kleinen Membranen durch die die Luft bestens zirkulieren kann.

Neue Technologie: Fusetec®

Diese Technologie sorgt dafür, dass Puma auf dicke, unkomfortable Nähte verzichten kann. Komfort wird dadurch wirklich groß geschrieben. So hast Du noch mehr das Gefühl, überhaupt keine Schuhe zu tragen.

Neu ab 2014: die Motion Protect Sicherheitssandalen

Diese neuen Schuhe basieren auf der beliebten Technologie für Laufschuhe. Besonders wenn Du bei der Arbeit viel läufst, ist dieser Schuh ein Must-have! Ab Sommer 2014 sind die beiden Sandalen in Rot und Blau erhältlich. Diese Sandalen lassen sich schnüren und haben durch ihren luftigen Schnitt ein besonders reguliertes Klima im Schuhinneren. Trotzdem bieten sie Dir alle Eigenschaften, wie Du es bei der Arbeit brauchst. Optisch gesehen ein echter Hingucker. Und auch funktionsmäßig weltklasse!

Bei der Rebound 3.0 Produktreihe wurde 2014 ein neues Sohlenkonzept vorgestellt. Eine strapazierfähige PU-Laufsohle, dem advancedCell Schockabsorber und dem ESD fähigen evercushion pro Fußbett und eine PU Zwischensohle Bounce bilden die ideale Kombination für Deinen Arbeitsschuh. Die Kontaktfläche der Sohle sorgt für eine größe Kontaktfläche. Die Bounce Zwischensohle sticht durch vielen Luftbläschen hervor. Diese sind dort in einer viel höheren Anzahl als bei den herkömmlichen Zwischensohlen zu finden. Einige Produkte bekommst Du jetzt sogar mit einer ESD fähigen Ausstattung.

Außerdem neu 2014: FUSE.TEC® auch für Männerschuhe!

Bisher wurde FUSE.TEC® nur bei Damensicherheitschuhen verwendet. Die nahtlose Technologie ist in Form eines besonders leichtem Flex Material verarbeitet worden. Dieses hat zwar ein sehr geringes Gewicht, an den üblichen Funktionen wurde trotzdem nicht gespart. Für höchste Beanspruchungen bei der Arbeit findest Du diese Materialtechnologie bereits bei der MISS Safety Kollektion, jetzt aber auch bei einigen Modellen der Männerlinie Motion Protect.

Ein neuer Name für die weißen Treter: White´N Service!

Die ehemalige White Line heißt nun White´N Service. Denn das Sortiment dieser Linie wurde um zwei schwarze low Serviceschuhe erweitert. Daher kann diese nicht nur mit dem Wort White betitelt werden. Diese neuen Schuhe für den Servicebereich haben ein komplett neues Sohlenprofil und auch die Abweisung von Wasser wurde verbessert. An der Ferse wurde das bekannte IQ.CELL Gelkissen verbaut, um die Stoßdämpfung zu optimieren.

Natürlich hat Puma Sicherheitsschuhe sowohl mid als auch low Arbeitsschuhe im Sortiment. Bei den Mid Schuhen sind eigentlich Stiefel mit erhöhten Schutzfaktoren gemeint. Diese schonen zusätzlich Teile Deines Schienbeins. Meistens sind sie zum schüren und sehr einfach anzuziehen. Für kalte Herbsttage oder eisige Winterwochen haben wir von Puma einige Sicherheitsstiefel für Dich parat.

Ein super Beispiel für einen Sicherheitsstiefel sind die Thinsulate® 630480 Winterstiefel. Diese warmen Stiefel sind mit dem Thinsulate® Futtermaterial ausgestattet und bestehen hauptsächlich aus Nubukleder und Kunststoff. Der Schuh gehört der Sicherheitsklasse 3 an und schützt Dich damit mit den höchsten Sicherheitsstandarts eines Sicherheitsschuhs. Die Sohle  aus TPU liefert auch bei eisigen oder verschneiten Untergründen den optimalen Grip. Der L-protection Durchtrittschutz isoliert den Schuh, damit Deine Füße nicht auskühlen. Damit Dein Fuß entlastet wird, wurde technics cell verwendet. Dieses dämpft Schritte und absorbiert Schläge. Ein beliebter Berufsschuh von Puma Safety ist auch der Milano Low S1P. Sie bestehen aus feinstem Veloursleder und mit der TPU Metro Protect Laufsohle bestückt. Durch die Sicherheitsklasse S1P sind sie antisatisch, öl- und benzinresistent, dämpfend und durchtrittsicher. Ein Arbeitsschuh der den typischen sporty Look der Puma Kollektionen verkörpert und wiederspiegelt, ist der Sicherheitsschuh 642560 S1P. Allein vom Äußeren Erscheinungsbild ausgehend, könnte dieser Schuh als beweglicher Turnschuh durchgehen. Ist er aber nicht! Beweglich - ja. Turnschuh - Nein. Bei der Produktion und Entwicklung der Schuhe hat sich Puma Safety Shoes von modernen Laufschuhtechnologien inspirieren lassen. Durch das Breathactive Funktionsfutter und das Mesh Gewebe am Obermaterial ist dieses Modell sehr atmungsaktiv und leicht. Auch ein Run Gelfußbett ist sehr leicht und bietet dafür erstaunliche Dämpfeigenschaften. So werden auch Deine Muskeln nicht müde und die Gefahr sich lang- oder kurzfristig zu verletzten ist deutlich niedriger. Erhältlich ist dieser coole Berufsschuh in knalligem grau/gelb. Auch dieses Paar gehört der Klasse S1P an. Puma Schuhe mit den Sicherheitsklassen 1 und 1P sind überwiegend für den Trockenbereich gedacht. Die Modelle mit S2 oder S3 sind für Einsätze bei nassen Bedingungen besser geeignet. Alle Sicherheitsschuhe mit Zehenkappe werden vor der Produktion natürlich durch einige Tests geprüft. Auch auf Einhaltung der EN Standarts wird getestet. Für die Richtlinien ist die EN ISO 20345 zuständig. Besteht man diesen Test, darf sich ein Schuh als Sicherheitsschuh für hohe Belastungen betiteln. Dabei wurde eine Prüfenergie von mindestens 200 Joule und einem Druck von ca. 1500 Newton angewendet. Alle Sicherheitsschuhe durchlaufen diese Standartstests und werden dann je nach Zusatzfeature in die jeweilige Klasse eingeteilt. So kannst Du immer beruhigt an Deine Arbeit gehen, denn Du weißt, dass Deine workwear shoes auf Funktion und Merkmalen gecheckt wurden.