Kundenservice: +49 (0) 8341 967930
SSL-verschlüsselt
kostenlose Rücksendung
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 5
1 von 5

Mehr Informationen über Warnschutz Jacken

Arbeitsjacken, Softshelljacken, Pilotenjacken - es geht nichts über Jacken. Aber eine ganz besondere Art ist die Warnschutzjacke. Sie sind in vielen Berufen heutzutage gar nicht mehr wegzudenken. Aber was genau ist so notwendig an diesen Jacken? Ganz einfach. Sie heben sich farblich von herkömmlichen Jacken ab, und das ist auch gut so! Denn beim Straßenbau oder beim Gleisbau ist es besonders wichtig signalisierende warnende Farben zu tragen. Bei schlechter Sicht oder dichtem Verkehr kann man leicht einmal jemanden übersehen der schwarz gekleidet ist. So aber nicht mit Jacken der Warnfarben Gelb, Orange oder sogar Rot. Die Reflektoren auf der Kleidung sind auch noch ein Zusatz um zu verhindern, dass man nicht gesehen wird. Zudem sind die Jacken in verschiedene Klassen eingestuft, die die jeweilige Sichtbarkeit dieser vermerkt. Diese richtet sich nach der Größe der sichtbaren Fläche, demnach ist Klasse 3 die höchste Stufe und Klasse 1 die niedrigste, wobei diese entsprechend den verschiedenen Berufen von Nöten sind. Die 4808 Gore-Tex® Jacke High Vis von Blakläder ist zum Beispiel eine von den am häufigsten verkauften Warnschutzjacken. Sie ist aus 100% Polyester und beinhaltet 2 lagiges Gore-Tex® Material, das die Jacke wind- und wasserbeständig macht. Ein weiteres gutes Beispiel ist auch die Bomberjacke SA22050 von Dickies. Sie ist durch die PU-Beschichtung ebenfalls wasserfest . Um auch an etwas kälteren Tagen die Arbeit gut durchzustehen, ist die Jacke extra noch mit Polyester gefüttert. In den üblichen Farben wie Gelb und Orange ist diese Jacke stets bei Dickies zu einem guten Preis erhältlich. Jedoch hat Mascot eine neue Farbe ins Sortiment gebracht, nämlich Warnschutzrot. Knalliges Rot wird vorzugsweise in Berufen wie im Roten Kreuz oder beim Rettungsdienst verwendet. In Deutschland wird beispielsweise mehr Warnschutzgelb beim Gleisbau verwendet. Im Straßenbau wird wiederum eher Warnorange verwendet, jedoch wird die Farbwahl nicht gesetzlich geregelt und kann von jedem selbst gewählt werden. Warnschutzjacken sind also in manchen Berufen einfach Pflicht um sich vor den äußerlichen Gefahren zu schützen. Dazu noch eine passende Hose oder Shorts in leuchtendem Warngelb, macht das ganze Outfit wortwörtlich strahlend und gewährleistet Schutz an jedem Ort. Also lieber auf Nummer sicher gehen und Warnschutzkleidung anlegen! Und sie werden strahlen!

Arbeitsjacken, Softshelljacken, Pilotenjacken - es geht nichts über Jacken. Aber eine ganz besondere Art ist die Warnschutzjacke. Sie sind in vielen Berufen heutzutage gar nicht mehr wegzudenken.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mehr Informationen über Warnschutz Jacken

Arbeitsjacken, Softshelljacken, Pilotenjacken - es geht nichts über Jacken. Aber eine ganz besondere Art ist die Warnschutzjacke. Sie sind in vielen Berufen heutzutage gar nicht mehr wegzudenken. Aber was genau ist so notwendig an diesen Jacken? Ganz einfach. Sie heben sich farblich von herkömmlichen Jacken ab, und das ist auch gut so! Denn beim Straßenbau oder beim Gleisbau ist es besonders wichtig signalisierende warnende Farben zu tragen. Bei schlechter Sicht oder dichtem Verkehr kann man leicht einmal jemanden übersehen der schwarz gekleidet ist. So aber nicht mit Jacken der Warnfarben Gelb, Orange oder sogar Rot. Die Reflektoren auf der Kleidung sind auch noch ein Zusatz um zu verhindern, dass man nicht gesehen wird. Zudem sind die Jacken in verschiedene Klassen eingestuft, die die jeweilige Sichtbarkeit dieser vermerkt. Diese richtet sich nach der Größe der sichtbaren Fläche, demnach ist Klasse 3 die höchste Stufe und Klasse 1 die niedrigste, wobei diese entsprechend den verschiedenen Berufen von Nöten sind. Die 4808 Gore-Tex® Jacke High Vis von Blakläder ist zum Beispiel eine von den am häufigsten verkauften Warnschutzjacken. Sie ist aus 100% Polyester und beinhaltet 2 lagiges Gore-Tex® Material, das die Jacke wind- und wasserbeständig macht. Ein weiteres gutes Beispiel ist auch die Bomberjacke SA22050 von Dickies. Sie ist durch die PU-Beschichtung ebenfalls wasserfest . Um auch an etwas kälteren Tagen die Arbeit gut durchzustehen, ist die Jacke extra noch mit Polyester gefüttert. In den üblichen Farben wie Gelb und Orange ist diese Jacke stets bei Dickies zu einem guten Preis erhältlich. Jedoch hat Mascot eine neue Farbe ins Sortiment gebracht, nämlich Warnschutzrot. Knalliges Rot wird vorzugsweise in Berufen wie im Roten Kreuz oder beim Rettungsdienst verwendet. In Deutschland wird beispielsweise mehr Warnschutzgelb beim Gleisbau verwendet. Im Straßenbau wird wiederum eher Warnorange verwendet, jedoch wird die Farbwahl nicht gesetzlich geregelt und kann von jedem selbst gewählt werden. Warnschutzjacken sind also in manchen Berufen einfach Pflicht um sich vor den äußerlichen Gefahren zu schützen. Dazu noch eine passende Hose oder Shorts in leuchtendem Warngelb, macht das ganze Outfit wortwörtlich strahlend und gewährleistet Schutz an jedem Ort. Also lieber auf Nummer sicher gehen und Warnschutzkleidung anlegen! Und sie werden strahlen!