Kundenservice: +49 (0) 8341 967930
SSL-verschlüsselt
kostenlose Rücksendung
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
1 von 3

Mehr Informationen über Zunfthosen

Zunfthosen verbinden Tradition und alte Fertigungsmethoden

Egal ob Dachdecker oder Zimmermann, die perfekte Zunfthose gehört auf jeden fall zur Zunftkleidung dazu! Jetzt stellt sich nur noch die Frage, was für eine Zunftbekleidung: ob mit oder ohne Schlag, Trenkercord, Genuacord, Jeans, Deutschleder, Zwirn, Canvas oder Canvas & Cordura®. Es gibt so viele Unterschiede und die Entscheidung fällt schwer. Seit über 100 Jahren werden viele Stoffarten für die Zunft eingesetzt! Jetzt ein paar Details über verschiedene Zunfthosen: Trenkercord (80% BW 20% Polyester), Genuacord (85% BW, 15% Polyester), Canvas (50% Nylon,50% BW), Canvas & Cordura® (65% BW, 35% Polyester), Jeans, Zwirn und Dreidraht Deutschleder bestehen 100% aus Baumwolle! Die meisten Zunfthosen haben eine Zollstocktasche und eine Kniepolstertasche mit Einschubmöglichkeit der Kniepolster (oben)! Die Gesäß-, Bein- und Schenkeltaschen der Zimmermannshosen geben viel Stauraum und auch die praktische Handytasche verhindert das ewige Suchen nach dem Mobiltelefon! Die Zunfthose leidet am meisten an den Knien, die deshalb aus Cordura® sind. Dieses Material ist sieben Mal so haltbar wie Baumwolle und deshalb im Bereich Arbeitskleidung bei Zimmermannshosen nicht mehr wegzudenken! Am häufigsten wird der Trenkercord oder Doppelpilot verwendet, dieser ist traditionelle Kübler-Cordqualität für die Zunft. Auch die besondere Reißfestigkeit und der robuste Stoff sind sehr gefragt bei Berufen bei denen es etwas härter zugeht. Häufig wird auch der Genuacord verwendet, welcher durch seinen hohen Baumwollanteil atmungsaktiv bleibt aber trotzdem robust ist. Besonders für den Sommer ist dieser Stoff geeignet, da er nicht so viel wärme spendet wie sein Rivale der Trenkercord. In den verschiedensten Farbtönen, von weiß bis schwarz, dunkelblau bis hin zu grau, gibt es die Zunfthosen für Dachdecker und Zimmermänner! Eine große Zunftmarke ist z.B. Pionier die schon seit 1947 für Zunft und Tradition stehen. Deren Stoffe beziehen sie zu 100 Prozent aus Deutschland und Europa! Ein zusätzlicher Vorteil ist hier das die Bequemlichkeit nicht unter der top Qualität leiden muss. Die Jeans Arbeitshose (Lycra-Stretch) 22659 z.B. von den Bielefeldern sieht richtig gut aus und ist ultra flexibel. Fakt ist, dass diese Denim mit dem Stretch-Effekt einfach alles mit macht. Ganz nach dem Motto Bewegungsfreiheit nach Herzenslust. Ein weiteres Modell ist der Trenkercord 40008, ebenfalls ein sehr gefragtes Modell aus dem umfangreichen Kübler Lieferprogramm. Um das Auftreten in Zimmermannshose noch zu vervollständigen, empfiehlt sich ein Sakko oder auch eine Zunfweste des gleichen Materials. Neben den Bielefeldern gibt es auch noch Zimmermannshosen von Eiko in vielen Größen. Diese Berufsbekleidung darf man fast nicht Workwear nennen, da man damit ja viele moderne Artikel verbindet. Zunft kommt von zünftig, da muss Größe bewahrt werden. Da weiß man(n) einfach was man(n) hat!

Zunfthosen verbinden Tradition und alte Fertigungsmethoden Egal ob Dachdecker oder Zimmermann, die perfekte Zunfthose gehört auf jeden fall zur Zunftkleidung dazu! Jetzt stellt sich nur... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mehr Informationen über Zunfthosen

Zunfthosen verbinden Tradition und alte Fertigungsmethoden

Egal ob Dachdecker oder Zimmermann, die perfekte Zunfthose gehört auf jeden fall zur Zunftkleidung dazu! Jetzt stellt sich nur noch die Frage, was für eine Zunftbekleidung: ob mit oder ohne Schlag, Trenkercord, Genuacord, Jeans, Deutschleder, Zwirn, Canvas oder Canvas & Cordura®. Es gibt so viele Unterschiede und die Entscheidung fällt schwer. Seit über 100 Jahren werden viele Stoffarten für die Zunft eingesetzt! Jetzt ein paar Details über verschiedene Zunfthosen: Trenkercord (80% BW 20% Polyester), Genuacord (85% BW, 15% Polyester), Canvas (50% Nylon,50% BW), Canvas & Cordura® (65% BW, 35% Polyester), Jeans, Zwirn und Dreidraht Deutschleder bestehen 100% aus Baumwolle! Die meisten Zunfthosen haben eine Zollstocktasche und eine Kniepolstertasche mit Einschubmöglichkeit der Kniepolster (oben)! Die Gesäß-, Bein- und Schenkeltaschen der Zimmermannshosen geben viel Stauraum und auch die praktische Handytasche verhindert das ewige Suchen nach dem Mobiltelefon! Die Zunfthose leidet am meisten an den Knien, die deshalb aus Cordura® sind. Dieses Material ist sieben Mal so haltbar wie Baumwolle und deshalb im Bereich Arbeitskleidung bei Zimmermannshosen nicht mehr wegzudenken! Am häufigsten wird der Trenkercord oder Doppelpilot verwendet, dieser ist traditionelle Kübler-Cordqualität für die Zunft. Auch die besondere Reißfestigkeit und der robuste Stoff sind sehr gefragt bei Berufen bei denen es etwas härter zugeht. Häufig wird auch der Genuacord verwendet, welcher durch seinen hohen Baumwollanteil atmungsaktiv bleibt aber trotzdem robust ist. Besonders für den Sommer ist dieser Stoff geeignet, da er nicht so viel wärme spendet wie sein Rivale der Trenkercord. In den verschiedensten Farbtönen, von weiß bis schwarz, dunkelblau bis hin zu grau, gibt es die Zunfthosen für Dachdecker und Zimmermänner! Eine große Zunftmarke ist z.B. Pionier die schon seit 1947 für Zunft und Tradition stehen. Deren Stoffe beziehen sie zu 100 Prozent aus Deutschland und Europa! Ein zusätzlicher Vorteil ist hier das die Bequemlichkeit nicht unter der top Qualität leiden muss. Die Jeans Arbeitshose (Lycra-Stretch) 22659 z.B. von den Bielefeldern sieht richtig gut aus und ist ultra flexibel. Fakt ist, dass diese Denim mit dem Stretch-Effekt einfach alles mit macht. Ganz nach dem Motto Bewegungsfreiheit nach Herzenslust. Ein weiteres Modell ist der Trenkercord 40008, ebenfalls ein sehr gefragtes Modell aus dem umfangreichen Kübler Lieferprogramm. Um das Auftreten in Zimmermannshose noch zu vervollständigen, empfiehlt sich ein Sakko oder auch eine Zunfweste des gleichen Materials. Neben den Bielefeldern gibt es auch noch Zimmermannshosen von Eiko in vielen Größen. Diese Berufsbekleidung darf man fast nicht Workwear nennen, da man damit ja viele moderne Artikel verbindet. Zunft kommt von zünftig, da muss Größe bewahrt werden. Da weiß man(n) einfach was man(n) hat!