Rechnung Portofreie Lieferung in Deutschland ab 100€ Kostenloser Rückversand
+49 (0) 8341 967930
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
2 von 5
2 von 5

Arbeitshandschuhe - für den perfekten Schutz Ihrer Hände

Um unsere Hände während anspruchsvoller Arbeiten optimal zu schützen und zu unterstützen, sind die richtigen Arbeitshandschuhe unabdingbar. Manche Handschuhe bieten zum Beispiel vor verschiedenen Chemikalien Schutz. Andere Modelle dagegen liefern mehr Grip, wärmen im Winter oder schützen vor hohen Temperaturen. In einigen Branchen sind sie besonders wichtig, um hygienische Standards erfüllen zu können. Je nach Branche und Einsatzgebiet ist der Gebrauch von Schutzhandschuhen sogar Pflicht. Damit zählen sie zum Arbeitsschutz und sind je nach Branche für den Arbeitgeber verpflichtend, um Verletzungen abzuwenden und das Risiko zu senken.

Wie finde ich den richtigen Arbeitshandschuh?

Um den richtigen Handschuh zu finden, hilft ein Blick in die Berufsgenossenschaftsordnung. Die Schutzhandschuhe sind vor allem im Handwerk, aber auch im gesundheitlichen oder gastronomischen Bereich verbreitet. Zu den bedeutendsten Arten zählen unter anderem folgende Arbeitshandschuhe:

  • Forsthandschuhe
  • Gartenhandschuhe
  • Schweißerhandschuhe
  • Schnittschutzhandschuhe
  • Einweghandschuhe
  • Winterhandschuhe

 

In den Standards Ihrer Berufsgenossenschaft sind oft darüber hinaus wichtige Eigenschaften definiert, welche die Arbeitshandschuhe mitbringen sollen. Das Handwerk zum Beispiel muss oft vor schweren Geräten oder Chemikalien schützen. Zu den möglichen Eigenschaften zählen zum Beispiel:

  • Griffig- und Langlebigkeit
  • Stretch-Fähigkeit oder stützende Modelle
  • Feuer-, Temperatur- oder Öl- Resistenz, Wasserdichtigkeit u.Ä.
  • Fingerspitzen-gestützte oder fingerfreie Modelle
  • Atmungsaktivität
  • Noppen

 

Die schützende Wirkung der Handschuhe wird durch Piktogramme angegeben, die gut sichtbar auf Verpackung oder dem Handschuh selbst angebracht sind. Diese Piktogramme reflektieren gewisse Mindestanforderungen entsprechend der spezifischen Norm EN 388.

Unter den Piktogrammen stehen dann Zeichen für die Leistungsstufen, die der Handschuh erfüllt. Je höher eine Zahl ist, desto besser ist die Schutzfunktion des Produkts. Ist an der Stelle der Zahl ein “X” abgebildet, bedeutet das, dass sich der Handschuh nicht für den Anwendungsfall eignet. Manchmal wird zudem mit einem “i” oder einem aufgeschlagenen Buch auf zusätzliche Informationen hingewiesen, welche Sie separat lesen können.

Der Arbeitshandschuh aus dem richtigen Material

In jedem Fall sollten Sie auf das Material, die Verarbeitung und Passform sowie besondere Eigenschaften und Ausführungen achten. Je nach Zweck, den Ihr Arbeitshandschuh erfüllen soll, eignen sich bestimmte Materialien besser. Grundsätzlich wird zwischen den folgenden unterschieden:

  • Nylon, mit oder ohne Beschichtungen
  • Nitril, Latex oder Ähnliches
  • Voll- oder Synthetikleder
  • Fleece oder Wolle
  • Neopren
  • Vinyl
  • PU

 

Komfortabel sollten Schutzhandschuhe für die Arbeit immer sein. So werden immer mehr funktionelle Materialien und technische Membranen bei der Herstellung von Handschuhen verwendet. Unser Filter hilft dabei die richtigen Arbeitshandschuhe zu finden.

Eine weitere Fragestellung in diesem Zusammenhang lautet: Wie lange tragen Sie die Handschuhe pro Tag? Stecken Ihre Hände über mehrere Stunden hinweg am Tag in Handschuhen, eignen sich Modelle mit atmungsaktiven Materialien besonders. So schwitzen Sie nicht schon nach kurzer Zeit.

Nitril Arbeitshandschuh - für besonderen Komfort und Fingerspitzengefühl Gerade Arbeitshandschuhe aus Nitril bieten einen nahezu unvergleichlichen Komfort. Da sie sich eng an die Hand anschmiegen, erlauben diese Handschuhe großes Fingerspitzengefühl. Dabei sind sie auch noch wasserabweisend und unempfindlich gegenüber Fett oder Öl. Außerdem eignen sich Nitrilhandschuhe auch für Allergiker. Diese Eigenschaften machen Sie zu einem idealen Partner, wenn Sie mit chemikalischen Stoffen umgehen. Sie kommen aber auch in den Bereichen der Gastronomie, im Tattoostudio oder bei der Reinigung zum Einsatz. Daneben profitieren auch Maschinen- und Werkzeugbau von den flexiblen Handschuhen.

Arbeitshandschuhe mit Noppen - für noch mehr Grip Um noch mehr Halt zu bieten sind einige Arbeitshandschuhe mit Noppen an den Handinnenflächen versehen. Dies ist beispielsweise im Umgang mit schweren Maschinen oder dem Tragen großer Lasten von Bedeutung.
Latex Arbeitshandschuhe - für maximale Flexibilität Latex Arbeitshandschuhe bieten ganz besonders viel Flexibilität und einen hohen Tragekomfort. Sie schützen die Hände vor allem vor Chemikalien oder Feuchtigkeit. Dabei bleiben sie rutschfest und sie bestehen aus einem natürlichen Rohstoff. Arbeitshandschuhe aus Latex sind zudem reißfest und ähnlich wie Nitrilhandschuhe unempfindlich gegenüber Fett oder Öl. Meistens handelt es sich dabei um Einweghandschuhe. Gerade im medizinischen Bereich erfüllen diese bestimmte Hygienestandards.

Neopren Arbeitshandschuhe - der temperaturunabhängige Schutz für Ihre Hände Diese Handschuhe sind unabhängig gegenüber Temperaturschwankungen und halten so warm. Auch vor einem eiskalten Wind bieten diese Handschuhe Schutz, sodass Ihre Hände weiterhin einsatzfähig bleiben. Neopren bietet Schutz vor Chemikalien und sind besonders strapazierfähig.
Lederhandschuhe sind besonders widerstandsfähig Arbeiten Sie nicht mit Flüssigkeiten, könnten auch Lederhandschuhe eine gute Wahl für Sie sein. Lederhandschuhe sind ein Naturprodukt, halten besonders gut warm, bieten Schutz vor Wind und bestechen mit besonderer Langlebigkeit dank verstärkten Nähten.
Arbeitshandschuhe mit Schnittschutz Beispielsweise im Forstbetrieb sind Arbeitshandschuhe mit Schnittschutz besonders wichtig. Sie verhindern Schnittverletzungen durch Kettensägen oder andere schwere Geräte bzw. vermindern die damit verbundenen Risiken.

Arbeitshandschuhe - für jeden Beruf die richtigen

Im Handwerk benötigen Schweißer zusätzlich noch einen Schutz für ihre Unterarme. Daher sind diese Sicherheitshandschuhe größer als andere. Arbeiten Sie dagegen zum Beispiel als Landschaftsgärtner viel im Freien, könnten auch spezielle Gartenhandschuhe oder Winterhandschuhe das Richtige für Sie sein. Im medizinischen oder gastronomischen Umfeld sind dagegen Einmalhandschuhe aufgrund der Hygiene wichtig. Hier gilt es die Verbreitung von Viren und Bakterien möglichst gering zu halten. So bleiben die Risiken der Verbreitung von Keimen und Ansteckung mit Krankheiten gering.

Die Qualität Ihrer Arbeitshandschuhe prüfen

Höchste Qualität ist nötig, damit Ihre Arbeitshandschuhe ein wertvoller Begleiter sind. Dazu sollten Sie nicht nur die Passform und den Sitz der Handschuhe beachten. Letzterer ist von besonderer Bedeutung, denn je nach Branche kann dies sogar ein wichtiger Sicherheitsaspekt sein. In diesem Rahmen sind zum Beispiel Handschuhe mit zusätzlichen Grip zu nennen, welche den Umgang mit schweren Maschinen vereinfachen. Achten Sie darauf, wie gut Sie Ihre Hände und Finger in den jeweiligen Handschuhen bewegen können, und ob sie dennoch den Anforderungen des Einsatzgebiets entsprechen. Achten Sie zudem auf eine besonders saubere Verarbeitung der Nähte, denn zum Beispiel störende Fäden könnten den Komfort beeinflussen. Für die ideale Unterstützung Ihrer Hände ist auch die Verarbeitungsqualität der Sicherheitshandschuhe entscheidend.

So pflegen Sie Ihre Arbeitshandschuhe

Auch die Pflege der Arbeitshandschuhe spielt eine große Rolle, damit Sie möglichst lange viel Freude daran haben. Gerade bei teureren Modellen, wie zum Beispiel den Lederhandschuhen, ist dies wichtig. Je nach Material ist die Pflege etwas aufwändiger, einige Handschuhe können einfach abgewaschen werden, andere wiederum werden einer speziellen Reinigung unterzogen. Um die Qualität weiterhin zu erhalten, ist auch der sachgemäße Gebrauch der Schutzhandschuhe wichtig.

Um unsere Hände während anspruchsvoller Arbeiten optimal zu schützen und zu unterstützen, sind die richtigen Arbeitshandschuhe unabdingbar. Manche Handschuhe bieten zum Beispiel vor verschiedenen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Arbeitshandschuhe - für den perfekten Schutz Ihrer Hände

Um unsere Hände während anspruchsvoller Arbeiten optimal zu schützen und zu unterstützen, sind die richtigen Arbeitshandschuhe unabdingbar. Manche Handschuhe bieten zum Beispiel vor verschiedenen Chemikalien Schutz. Andere Modelle dagegen liefern mehr Grip, wärmen im Winter oder schützen vor hohen Temperaturen. In einigen Branchen sind sie besonders wichtig, um hygienische Standards erfüllen zu können. Je nach Branche und Einsatzgebiet ist der Gebrauch von Schutzhandschuhen sogar Pflicht. Damit zählen sie zum Arbeitsschutz und sind je nach Branche für den Arbeitgeber verpflichtend, um Verletzungen abzuwenden und das Risiko zu senken.

Wie finde ich den richtigen Arbeitshandschuh?

Um den richtigen Handschuh zu finden, hilft ein Blick in die Berufsgenossenschaftsordnung. Die Schutzhandschuhe sind vor allem im Handwerk, aber auch im gesundheitlichen oder gastronomischen Bereich verbreitet. Zu den bedeutendsten Arten zählen unter anderem folgende Arbeitshandschuhe:

  • Forsthandschuhe
  • Gartenhandschuhe
  • Schweißerhandschuhe
  • Schnittschutzhandschuhe
  • Einweghandschuhe
  • Winterhandschuhe

 

In den Standards Ihrer Berufsgenossenschaft sind oft darüber hinaus wichtige Eigenschaften definiert, welche die Arbeitshandschuhe mitbringen sollen. Das Handwerk zum Beispiel muss oft vor schweren Geräten oder Chemikalien schützen. Zu den möglichen Eigenschaften zählen zum Beispiel:

  • Griffig- und Langlebigkeit
  • Stretch-Fähigkeit oder stützende Modelle
  • Feuer-, Temperatur- oder Öl- Resistenz, Wasserdichtigkeit u.Ä.
  • Fingerspitzen-gestützte oder fingerfreie Modelle
  • Atmungsaktivität
  • Noppen

 

Die schützende Wirkung der Handschuhe wird durch Piktogramme angegeben, die gut sichtbar auf Verpackung oder dem Handschuh selbst angebracht sind. Diese Piktogramme reflektieren gewisse Mindestanforderungen entsprechend der spezifischen Norm EN 388.

Unter den Piktogrammen stehen dann Zeichen für die Leistungsstufen, die der Handschuh erfüllt. Je höher eine Zahl ist, desto besser ist die Schutzfunktion des Produkts. Ist an der Stelle der Zahl ein “X” abgebildet, bedeutet das, dass sich der Handschuh nicht für den Anwendungsfall eignet. Manchmal wird zudem mit einem “i” oder einem aufgeschlagenen Buch auf zusätzliche Informationen hingewiesen, welche Sie separat lesen können.

Der Arbeitshandschuh aus dem richtigen Material

In jedem Fall sollten Sie auf das Material, die Verarbeitung und Passform sowie besondere Eigenschaften und Ausführungen achten. Je nach Zweck, den Ihr Arbeitshandschuh erfüllen soll, eignen sich bestimmte Materialien besser. Grundsätzlich wird zwischen den folgenden unterschieden:

  • Nylon, mit oder ohne Beschichtungen
  • Nitril, Latex oder Ähnliches
  • Voll- oder Synthetikleder
  • Fleece oder Wolle
  • Neopren
  • Vinyl
  • PU

 

Komfortabel sollten Schutzhandschuhe für die Arbeit immer sein. So werden immer mehr funktionelle Materialien und technische Membranen bei der Herstellung von Handschuhen verwendet. Unser Filter hilft dabei die richtigen Arbeitshandschuhe zu finden.

Eine weitere Fragestellung in diesem Zusammenhang lautet: Wie lange tragen Sie die Handschuhe pro Tag? Stecken Ihre Hände über mehrere Stunden hinweg am Tag in Handschuhen, eignen sich Modelle mit atmungsaktiven Materialien besonders. So schwitzen Sie nicht schon nach kurzer Zeit.

Nitril Arbeitshandschuh - für besonderen Komfort und Fingerspitzengefühl Gerade Arbeitshandschuhe aus Nitril bieten einen nahezu unvergleichlichen Komfort. Da sie sich eng an die Hand anschmiegen, erlauben diese Handschuhe großes Fingerspitzengefühl. Dabei sind sie auch noch wasserabweisend und unempfindlich gegenüber Fett oder Öl. Außerdem eignen sich Nitrilhandschuhe auch für Allergiker. Diese Eigenschaften machen Sie zu einem idealen Partner, wenn Sie mit chemikalischen Stoffen umgehen. Sie kommen aber auch in den Bereichen der Gastronomie, im Tattoostudio oder bei der Reinigung zum Einsatz. Daneben profitieren auch Maschinen- und Werkzeugbau von den flexiblen Handschuhen.

Arbeitshandschuhe mit Noppen - für noch mehr Grip Um noch mehr Halt zu bieten sind einige Arbeitshandschuhe mit Noppen an den Handinnenflächen versehen. Dies ist beispielsweise im Umgang mit schweren Maschinen oder dem Tragen großer Lasten von Bedeutung.
Latex Arbeitshandschuhe - für maximale Flexibilität Latex Arbeitshandschuhe bieten ganz besonders viel Flexibilität und einen hohen Tragekomfort. Sie schützen die Hände vor allem vor Chemikalien oder Feuchtigkeit. Dabei bleiben sie rutschfest und sie bestehen aus einem natürlichen Rohstoff. Arbeitshandschuhe aus Latex sind zudem reißfest und ähnlich wie Nitrilhandschuhe unempfindlich gegenüber Fett oder Öl. Meistens handelt es sich dabei um Einweghandschuhe. Gerade im medizinischen Bereich erfüllen diese bestimmte Hygienestandards.

Neopren Arbeitshandschuhe - der temperaturunabhängige Schutz für Ihre Hände Diese Handschuhe sind unabhängig gegenüber Temperaturschwankungen und halten so warm. Auch vor einem eiskalten Wind bieten diese Handschuhe Schutz, sodass Ihre Hände weiterhin einsatzfähig bleiben. Neopren bietet Schutz vor Chemikalien und sind besonders strapazierfähig.
Lederhandschuhe sind besonders widerstandsfähig Arbeiten Sie nicht mit Flüssigkeiten, könnten auch Lederhandschuhe eine gute Wahl für Sie sein. Lederhandschuhe sind ein Naturprodukt, halten besonders gut warm, bieten Schutz vor Wind und bestechen mit besonderer Langlebigkeit dank verstärkten Nähten.
Arbeitshandschuhe mit Schnittschutz Beispielsweise im Forstbetrieb sind Arbeitshandschuhe mit Schnittschutz besonders wichtig. Sie verhindern Schnittverletzungen durch Kettensägen oder andere schwere Geräte bzw. vermindern die damit verbundenen Risiken.

Arbeitshandschuhe - für jeden Beruf die richtigen

Im Handwerk benötigen Schweißer zusätzlich noch einen Schutz für ihre Unterarme. Daher sind diese Sicherheitshandschuhe größer als andere. Arbeiten Sie dagegen zum Beispiel als Landschaftsgärtner viel im Freien, könnten auch spezielle Gartenhandschuhe oder Winterhandschuhe das Richtige für Sie sein. Im medizinischen oder gastronomischen Umfeld sind dagegen Einmalhandschuhe aufgrund der Hygiene wichtig. Hier gilt es die Verbreitung von Viren und Bakterien möglichst gering zu halten. So bleiben die Risiken der Verbreitung von Keimen und Ansteckung mit Krankheiten gering.

Die Qualität Ihrer Arbeitshandschuhe prüfen

Höchste Qualität ist nötig, damit Ihre Arbeitshandschuhe ein wertvoller Begleiter sind. Dazu sollten Sie nicht nur die Passform und den Sitz der Handschuhe beachten. Letzterer ist von besonderer Bedeutung, denn je nach Branche kann dies sogar ein wichtiger Sicherheitsaspekt sein. In diesem Rahmen sind zum Beispiel Handschuhe mit zusätzlichen Grip zu nennen, welche den Umgang mit schweren Maschinen vereinfachen. Achten Sie darauf, wie gut Sie Ihre Hände und Finger in den jeweiligen Handschuhen bewegen können, und ob sie dennoch den Anforderungen des Einsatzgebiets entsprechen. Achten Sie zudem auf eine besonders saubere Verarbeitung der Nähte, denn zum Beispiel störende Fäden könnten den Komfort beeinflussen. Für die ideale Unterstützung Ihrer Hände ist auch die Verarbeitungsqualität der Sicherheitshandschuhe entscheidend.

So pflegen Sie Ihre Arbeitshandschuhe

Auch die Pflege der Arbeitshandschuhe spielt eine große Rolle, damit Sie möglichst lange viel Freude daran haben. Gerade bei teureren Modellen, wie zum Beispiel den Lederhandschuhen, ist dies wichtig. Je nach Material ist die Pflege etwas aufwändiger, einige Handschuhe können einfach abgewaschen werden, andere wiederum werden einer speziellen Reinigung unterzogen. Um die Qualität weiterhin zu erhalten, ist auch der sachgemäße Gebrauch der Schutzhandschuhe wichtig.