Kundenservice: +49 (0) 8341 967930
SSL-verschlüsselt
kostenlose Rücksendung
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
1 von 3

Mehr Informationen über Protos

Protos Schutzhelme wurden über 12 Jahre entwickelt. Das Ergebnis ist der wahrscheinlich beste und bequemste Schutzhelm den es gibt. 

Protos integral Kopfschutz made in Austria

Protos-Schutzhelm

Protos Integral gehört der österreichischen Firma Pfanner an. Der Sitz des Unternehmes ist in Voralberg in Österreich. Protos und Pfanner werden seit der Gründung komplett unter Familienbesitz geführt. Dabei sollen die Produkte kompromisslosen Schutz bieten. Pfanner hatte bereits vor 12 Jahren die Idee, einen neuartigen Schutzhelm für gefährliche Arbeiten zu entwickeln. Die Entwicklung des Helms hat daher auch einige Jahre gedauert. Aber nur so kann ein idealer Schutz für Deinen Kopf und Nacken garantiert werden. Dass die Forschung so viel Zeit in Anspruch nehmen wird, war Anfangs niemandem bewusst. 2014 kann das Ergebnis endlich auf der Baustelle und im Forst eingesetzt werden. Pfanner hat damit einen Meilenstein in Sachen Schutz gesetzt. Ein einzigartiger, neuwertiger Schutzhelm mit so vielen Features, dass alles andere in den Schatten stellt. Anfangs wurde die Idee nur für Forsthelme verwendet. Aktuelle werden auch Industriehelme gefertigt und verkauft. Die Kombination aus Funktionen eines Forsthelms und eines Kletterhelms ist hier der Schlüssel zum Erfolg. Zu der perfekten Schutzbekleidung zählt nämlich nicht nur eine hochwertige Arbeitsjacke oder -hose, sondern auch ein guter Kopfschutz! Das Wort "Schutzhelm" wurde durch Protos Integral und dessen Innovation und Technologie in ein extrem andere Licht gerückt. Mit dem Verkaufsstart der verschiedenen Protos Integral Serien hat Pfanner eine Marktlücke gefüllt, wie es zuvor nie möglich war. Der Preis ist zwar hoch, aber es lohnt sich definitiv! Innovation und Funktionalität findest Du sicher bei keinem anderem Schutzhelm in dieser ausgeklügelten Variante.

Schutzhelme von PROTOS sind nachhaltig produziert, jedes noch so kleine Bauteil kommt aus der Region und muss einen möglichst kurzen Weg zurücklegen. Die Produktion und Entwicklung findet ausschliesslich in den Ländern Österreich, Deutschland und der Schweiz statt, die Endfertigung erfolgt direkt am Firmensitz der Protos GmbH. 

Der Protos integral FOREST Helm ist für härteste Einsätze und für extremste Wetterverhältnisse bestens geeignet. Durch eine ausgeklügelte Hinterbelüftung bleibt der Kopf ständig kühl und trocken, der Gesichtsschutz gefriert nicht bei niedrigen Temperaturen und schafft konsequent klare Sicht. Die Einzigartigkeit des Protos ist die Integral-Lösung, welche alle Teile innerhalb der Helmschale integriert hat. Das Hängenbleiben an Ästen, Sträuchern etc wird somit umgangen.

Die Steigerung des Pfanner Integral FOREST ist der ARBORIST. Dieser Schutzhelm kann innerhalb von Sekunden für Klettereinsätze und zur Baumpflege eingesetzt werden. Modular ausstattbar und in den Protos Helm integriert sind Teile wie Kinngurt, Visier, Nackenschutz und Gehörschutz. Einen sicheren Halt vermittelt der Helm auch bei Schräglage dank einer tief greifenden Nackenschale. 

Eine ständige Weiterentwicklung wurde konstant durch den Inhaber Anton Pfanner in dessen Fertigung in Koblach vorangetrieben. Pfanner hatte die Vision eines perfekten Kopfschutz, der den Träger mehrdimensional vor jedmöglichen Umwelt- und Umgebungseinflüssen und Gefahren schützt. Protos Integral bedeutet, dass sich alle Zubehörteile für den Helm im inneren desselbigen befinden und somit integriert sind. Der Protos Helm kann innerhalb kürzester Zeit für Einsätze im Forst, der Baumpflege und auch für Klettereinsätze in steilem oder unwegsamen Gebiet eingesetzt werden. Kinnriemen, Nackenschutz, klappbares Visier - mit klarer, grober oder feinmaschiger Struktur - Gerhörschützer können in den Forsthelm integriert werden. Das alles ist natürlich modular, was bedeutet, dass ein Forsthelm jederzeit aufgerüstet und den jeweiligen Anforderungen angepasst werden kann. 

Protos Integral Helme bedeuten achtmal mehr Sicherheit bei der Arbeit im Frost, im Garten oder in Umgebungen, in denen man auch nicht um eine Bekleidung von Pfanner herum kommt. So hat der Protos Helm das größte Sichtfeld, wenn man alle am Markt befindlichen Helme mit maximaler Umsicht prüft. Vor Einschlägen oder Stürzen auf den Hinterkopf schützt die Nackenschutzschale und beugt der Gefahr eines Schädelbasis Bruchs vor. Für eine deutlich erhöhte Sicherheit sorgen zudem die zweifarbige Farbkombination und die bis zu 35% größere und sichtbare Fläche. Durch eine geschickte Aufhängung der Innenschale an drei Punkten und einem integrierten Crash-Absorber (beim Protos Integral Arborist) werden vertikale Schläge deutlich gedämpft, der Einschlag wird nicht auf den Körper übertragen. Aufgrund der besonderen Konstruktion des Pfanner Helms aus Koblach kann dieser auch vor horizontalen Schlägen oder Stößen schützen und schafft somit einen besonderen Rundum-Schutz des Kopfes. Auch der integrierte Gehörschutz bietet selbst im passiven Zustand einen zusätzlichen Schutz. Eine zusätzliche Verstärkung bietet zudem der Schieber für das Lüftungssystem des Schutzhelm, der einem Schlag schon vor der Hauptschale die Energie nehmen kann. 

Natürlich wird bei Protos Integral Helmen nicht nur auf die Sicherheit im Forst Wert gelegt, sondern auch auf anhaltenden Komfort und das Klima der Innenschale. Beim integrierten Gehörschutz kann der Anpressdruck über die Größeneinstellung eingestellt und dieser in der Innenschale versenkt werden, falls er nicht benötigt wird. Das Hängenbleiben an Ästen und Gestrüpp wird ebenfalls vermieden. Durch das von Anton Pfanner entwickelte Nackenschalen System sitzt der Helm selbst ohne Kinnriemen sicher und fest am Kopf. Ein intelligentes Belüftungssystem gewährleistet eine konstante und einstellbare Frischluftzufuhr. Über die Lüftungskanäle an der Oberseite kann man den Helm optimal auf die jeweilige Wetterlage einstellen. Ein Beschlagen oder Gefrieren des Visier und dessen Sichtfeld wird mit Sicherheit verhindert. Der Kinnriemen hat eine spezielle Führung und kann nicht unter den Gehörschutz rutschen, für ein ausgeglichenes Klima und maximalen Feuchtigkeitstransport sorgt die Pfanner Klima-AIR Technologie. Das ist im Forst selbstverständlich ein grosser Vorteil für die Sicherheit. Anton Pfanner hat in Koblach natürlich noch weit mehr entwickelt, dazu gehört die patentierte Größeneinstellung des Protos Integral. Durch das Aktivieren oder Deaktivieren der Nackenschale wird die einmal vorgenommene Größeneinstellung exakt an den Kopf angepasst. Ein An- oder Ausziehen ist spielend einfach und sehr schnell. Alle Funktionen des Protos Helm sind mit zwei Fingern bedienbar. Dabei hat Pfanner aus Koblach wahrscheinlich den Arbeiter im Forst im Sinn gehabt, der mit Sicherheit immer eine Hand frei haben muss. 

NACHHALTIGKEIT steht bei Pfanner Austria, dem Produzenten der der Protos integral Helme ganz an oberster Stelle. So werden die Protos Produkte im österreichischen Koblach mit den Fingern und nicht von Maschinen zusammengebaut und zwar in einer angenehmen und sicheren Arbeitsumgebung und unter höchsten Arbeitsschutz Bedingungen. Die Materialien sind unter strengen Umweltauflagen für die Helme intregral und forest verarbeitet worden während die Kinnriemen und Air Polster aus Firmen mit fairen Arbeitsbedingungen kommen. Denn gerade für diese Artikel ist eine beständige und gesicherte Qualität extrem wichtig und das kann man am Besten mit einer Produktion vor Ort garantieren. Denn eines ist sicher, der Träger der zum Beispiel den Protos Forest in seinen Fingern hält, vertraut diesem Arbeitsschutz Artikel sein Leben an. Neu und ab sofort verfügbar ist die Schutzbrille von Pfanner Austria, die in allen Helmen integriert werden kann. Die Integral Schutzbrille gibt es in vier verschiedenen Glasfarben, klar, schwarz, gelb und orange. Die Arbeitsschutz Brille ist nicht nur ein großer Pluspunkt in Sachen Augenschutz, sie schmiegt sich dank ihrer perfekten Passform genau an das Gesicht an. Das ausgeklügelte Belüftungssystem, wie zum Beispiel beim Forest Helm, verhindert das Beschlagen der Arbeitsschutz Brille. Auch dieses Produkt ist natürlich wieder aus der Ideenschmiede Pfanner Austria in Koblach. Genauso wie auch der intelligent geführte Kinnriemen, welcher im Kopfschutz so gut geführt ist, das er den Träger nicht stört. Arbeitsschutz, made bei Pfanner Austria ist auch über 2014 hinaus eine rundum sichere Sache. Denn Vorarlberg gehört zur erfindungsreichsten Region im schönen Österreich. So ist auch die Mission von Pfanner und Protos klar, wie es Anton Pfanner im direkten Kontakt verlauten lies. Diese Firma macht keine halben Sachen, sie denkt nicht in Quartalsberichten sondern schon für Generationen voraus, das Unternehmen ist auf nachhaltige Entwicklung und die Zukunft ausgerichtet. Bei Pfanner in Koblach / Österreich stehen maximale Sicherheit des Helmträgers und die Qualität im Vordergrund, dieses Unternehmen ist auf die Bedürfnisse seiner Kunden absolut spezialisiert. Da bei Extremeinsätzen im Forest, der Baumpflege, Arbeitschutz, Jagd, Nachsuche und Outdoorbereich die Umgebung und die Gefahr nie voraussehbar ist, brauchen diese Personen eine persönlichen Schutzausrüstung die höchste Schutzeigenschaften bietet. Beim Protos Integral Forest wie auch bei allen anderen Modellen ist man vor allen möglichen Gefahren wie Schlägen oder Stürzen bis zu achtfach geschützt. Deshalb sind diese Modelle auch mehr wie ausführlich über Jahre entwickelt und getestet worden. Protos Schutzhelme wie der integral air FOREST erfüllen die EN397, EN352-3 und EN1731 und sind somit für härteste Arbeitsumgebungen und Witterungen bestens geeignet. Die strenge Norm EN397 erfordert dabei viele Details wie zum Beispiel einen Kinn-Riemen, die Durchdringungsfestigkeit gegen einen 3kg schweren Aufprall aus 1m Höhe, die Stoßdämpfung von 5kg Aufprall aus 1m Höhe, eine ausreichende Belüftung bzw. Klima Umgebung, eine Witterungsbeständigkeit bis -30°C, einem Gehörschutz und einem Schutzvisier. Für Protos interessierte hat Pfanner Austria eine App entwickelt, über die man über die Pfanner Startseite in Kontakt gelangt. Hier kann man sich seinen eigenen Protos zusammenstellen, die iPad oder iPhone App ist wirklich recht einfach bedienbar. Diese Konfiguration kann man natürlich auch an GenXtreme per Mail schicken, entsprechende Kontaktinfo findest Du auf der Startseite. Pfanner Austria hat bei der Schaffung des Protos auch auf eine breite Farbwahl wert gelegt. Käufer können individuelle Farben und Beschriftungen wählen, was natürlich auch ein sehr großes Plus bedeutet. 

Protos-Helm-Kopfschutz

Protos Schutzhelme wurden über 12 Jahre entwickelt. Das Ergebnis ist der wahrscheinlich beste und bequemste Schutzhelm den es gibt.  Protos integral Kopfschutz made in Austria... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mehr Informationen über Protos

Protos Schutzhelme wurden über 12 Jahre entwickelt. Das Ergebnis ist der wahrscheinlich beste und bequemste Schutzhelm den es gibt. 

Protos integral Kopfschutz made in Austria

Protos-Schutzhelm

Protos Integral gehört der österreichischen Firma Pfanner an. Der Sitz des Unternehmes ist in Voralberg in Österreich. Protos und Pfanner werden seit der Gründung komplett unter Familienbesitz geführt. Dabei sollen die Produkte kompromisslosen Schutz bieten. Pfanner hatte bereits vor 12 Jahren die Idee, einen neuartigen Schutzhelm für gefährliche Arbeiten zu entwickeln. Die Entwicklung des Helms hat daher auch einige Jahre gedauert. Aber nur so kann ein idealer Schutz für Deinen Kopf und Nacken garantiert werden. Dass die Forschung so viel Zeit in Anspruch nehmen wird, war Anfangs niemandem bewusst. 2014 kann das Ergebnis endlich auf der Baustelle und im Forst eingesetzt werden. Pfanner hat damit einen Meilenstein in Sachen Schutz gesetzt. Ein einzigartiger, neuwertiger Schutzhelm mit so vielen Features, dass alles andere in den Schatten stellt. Anfangs wurde die Idee nur für Forsthelme verwendet. Aktuelle werden auch Industriehelme gefertigt und verkauft. Die Kombination aus Funktionen eines Forsthelms und eines Kletterhelms ist hier der Schlüssel zum Erfolg. Zu der perfekten Schutzbekleidung zählt nämlich nicht nur eine hochwertige Arbeitsjacke oder -hose, sondern auch ein guter Kopfschutz! Das Wort "Schutzhelm" wurde durch Protos Integral und dessen Innovation und Technologie in ein extrem andere Licht gerückt. Mit dem Verkaufsstart der verschiedenen Protos Integral Serien hat Pfanner eine Marktlücke gefüllt, wie es zuvor nie möglich war. Der Preis ist zwar hoch, aber es lohnt sich definitiv! Innovation und Funktionalität findest Du sicher bei keinem anderem Schutzhelm in dieser ausgeklügelten Variante.

Schutzhelme von PROTOS sind nachhaltig produziert, jedes noch so kleine Bauteil kommt aus der Region und muss einen möglichst kurzen Weg zurücklegen. Die Produktion und Entwicklung findet ausschliesslich in den Ländern Österreich, Deutschland und der Schweiz statt, die Endfertigung erfolgt direkt am Firmensitz der Protos GmbH. 

Der Protos integral FOREST Helm ist für härteste Einsätze und für extremste Wetterverhältnisse bestens geeignet. Durch eine ausgeklügelte Hinterbelüftung bleibt der Kopf ständig kühl und trocken, der Gesichtsschutz gefriert nicht bei niedrigen Temperaturen und schafft konsequent klare Sicht. Die Einzigartigkeit des Protos ist die Integral-Lösung, welche alle Teile innerhalb der Helmschale integriert hat. Das Hängenbleiben an Ästen, Sträuchern etc wird somit umgangen.

Die Steigerung des Pfanner Integral FOREST ist der ARBORIST. Dieser Schutzhelm kann innerhalb von Sekunden für Klettereinsätze und zur Baumpflege eingesetzt werden. Modular ausstattbar und in den Protos Helm integriert sind Teile wie Kinngurt, Visier, Nackenschutz und Gehörschutz. Einen sicheren Halt vermittelt der Helm auch bei Schräglage dank einer tief greifenden Nackenschale. 

Eine ständige Weiterentwicklung wurde konstant durch den Inhaber Anton Pfanner in dessen Fertigung in Koblach vorangetrieben. Pfanner hatte die Vision eines perfekten Kopfschutz, der den Träger mehrdimensional vor jedmöglichen Umwelt- und Umgebungseinflüssen und Gefahren schützt. Protos Integral bedeutet, dass sich alle Zubehörteile für den Helm im inneren desselbigen befinden und somit integriert sind. Der Protos Helm kann innerhalb kürzester Zeit für Einsätze im Forst, der Baumpflege und auch für Klettereinsätze in steilem oder unwegsamen Gebiet eingesetzt werden. Kinnriemen, Nackenschutz, klappbares Visier - mit klarer, grober oder feinmaschiger Struktur - Gerhörschützer können in den Forsthelm integriert werden. Das alles ist natürlich modular, was bedeutet, dass ein Forsthelm jederzeit aufgerüstet und den jeweiligen Anforderungen angepasst werden kann. 

Protos Integral Helme bedeuten achtmal mehr Sicherheit bei der Arbeit im Frost, im Garten oder in Umgebungen, in denen man auch nicht um eine Bekleidung von Pfanner herum kommt. So hat der Protos Helm das größte Sichtfeld, wenn man alle am Markt befindlichen Helme mit maximaler Umsicht prüft. Vor Einschlägen oder Stürzen auf den Hinterkopf schützt die Nackenschutzschale und beugt der Gefahr eines Schädelbasis Bruchs vor. Für eine deutlich erhöhte Sicherheit sorgen zudem die zweifarbige Farbkombination und die bis zu 35% größere und sichtbare Fläche. Durch eine geschickte Aufhängung der Innenschale an drei Punkten und einem integrierten Crash-Absorber (beim Protos Integral Arborist) werden vertikale Schläge deutlich gedämpft, der Einschlag wird nicht auf den Körper übertragen. Aufgrund der besonderen Konstruktion des Pfanner Helms aus Koblach kann dieser auch vor horizontalen Schlägen oder Stößen schützen und schafft somit einen besonderen Rundum-Schutz des Kopfes. Auch der integrierte Gehörschutz bietet selbst im passiven Zustand einen zusätzlichen Schutz. Eine zusätzliche Verstärkung bietet zudem der Schieber für das Lüftungssystem des Schutzhelm, der einem Schlag schon vor der Hauptschale die Energie nehmen kann. 

Natürlich wird bei Protos Integral Helmen nicht nur auf die Sicherheit im Forst Wert gelegt, sondern auch auf anhaltenden Komfort und das Klima der Innenschale. Beim integrierten Gehörschutz kann der Anpressdruck über die Größeneinstellung eingestellt und dieser in der Innenschale versenkt werden, falls er nicht benötigt wird. Das Hängenbleiben an Ästen und Gestrüpp wird ebenfalls vermieden. Durch das von Anton Pfanner entwickelte Nackenschalen System sitzt der Helm selbst ohne Kinnriemen sicher und fest am Kopf. Ein intelligentes Belüftungssystem gewährleistet eine konstante und einstellbare Frischluftzufuhr. Über die Lüftungskanäle an der Oberseite kann man den Helm optimal auf die jeweilige Wetterlage einstellen. Ein Beschlagen oder Gefrieren des Visier und dessen Sichtfeld wird mit Sicherheit verhindert. Der Kinnriemen hat eine spezielle Führung und kann nicht unter den Gehörschutz rutschen, für ein ausgeglichenes Klima und maximalen Feuchtigkeitstransport sorgt die Pfanner Klima-AIR Technologie. Das ist im Forst selbstverständlich ein grosser Vorteil für die Sicherheit. Anton Pfanner hat in Koblach natürlich noch weit mehr entwickelt, dazu gehört die patentierte Größeneinstellung des Protos Integral. Durch das Aktivieren oder Deaktivieren der Nackenschale wird die einmal vorgenommene Größeneinstellung exakt an den Kopf angepasst. Ein An- oder Ausziehen ist spielend einfach und sehr schnell. Alle Funktionen des Protos Helm sind mit zwei Fingern bedienbar. Dabei hat Pfanner aus Koblach wahrscheinlich den Arbeiter im Forst im Sinn gehabt, der mit Sicherheit immer eine Hand frei haben muss. 

NACHHALTIGKEIT steht bei Pfanner Austria, dem Produzenten der der Protos integral Helme ganz an oberster Stelle. So werden die Protos Produkte im österreichischen Koblach mit den Fingern und nicht von Maschinen zusammengebaut und zwar in einer angenehmen und sicheren Arbeitsumgebung und unter höchsten Arbeitsschutz Bedingungen. Die Materialien sind unter strengen Umweltauflagen für die Helme intregral und forest verarbeitet worden während die Kinnriemen und Air Polster aus Firmen mit fairen Arbeitsbedingungen kommen. Denn gerade für diese Artikel ist eine beständige und gesicherte Qualität extrem wichtig und das kann man am Besten mit einer Produktion vor Ort garantieren. Denn eines ist sicher, der Träger der zum Beispiel den Protos Forest in seinen Fingern hält, vertraut diesem Arbeitsschutz Artikel sein Leben an. Neu und ab sofort verfügbar ist die Schutzbrille von Pfanner Austria, die in allen Helmen integriert werden kann. Die Integral Schutzbrille gibt es in vier verschiedenen Glasfarben, klar, schwarz, gelb und orange. Die Arbeitsschutz Brille ist nicht nur ein großer Pluspunkt in Sachen Augenschutz, sie schmiegt sich dank ihrer perfekten Passform genau an das Gesicht an. Das ausgeklügelte Belüftungssystem, wie zum Beispiel beim Forest Helm, verhindert das Beschlagen der Arbeitsschutz Brille. Auch dieses Produkt ist natürlich wieder aus der Ideenschmiede Pfanner Austria in Koblach. Genauso wie auch der intelligent geführte Kinnriemen, welcher im Kopfschutz so gut geführt ist, das er den Träger nicht stört. Arbeitsschutz, made bei Pfanner Austria ist auch über 2014 hinaus eine rundum sichere Sache. Denn Vorarlberg gehört zur erfindungsreichsten Region im schönen Österreich. So ist auch die Mission von Pfanner und Protos klar, wie es Anton Pfanner im direkten Kontakt verlauten lies. Diese Firma macht keine halben Sachen, sie denkt nicht in Quartalsberichten sondern schon für Generationen voraus, das Unternehmen ist auf nachhaltige Entwicklung und die Zukunft ausgerichtet. Bei Pfanner in Koblach / Österreich stehen maximale Sicherheit des Helmträgers und die Qualität im Vordergrund, dieses Unternehmen ist auf die Bedürfnisse seiner Kunden absolut spezialisiert. Da bei Extremeinsätzen im Forest, der Baumpflege, Arbeitschutz, Jagd, Nachsuche und Outdoorbereich die Umgebung und die Gefahr nie voraussehbar ist, brauchen diese Personen eine persönlichen Schutzausrüstung die höchste Schutzeigenschaften bietet. Beim Protos Integral Forest wie auch bei allen anderen Modellen ist man vor allen möglichen Gefahren wie Schlägen oder Stürzen bis zu achtfach geschützt. Deshalb sind diese Modelle auch mehr wie ausführlich über Jahre entwickelt und getestet worden. Protos Schutzhelme wie der integral air FOREST erfüllen die EN397, EN352-3 und EN1731 und sind somit für härteste Arbeitsumgebungen und Witterungen bestens geeignet. Die strenge Norm EN397 erfordert dabei viele Details wie zum Beispiel einen Kinn-Riemen, die Durchdringungsfestigkeit gegen einen 3kg schweren Aufprall aus 1m Höhe, die Stoßdämpfung von 5kg Aufprall aus 1m Höhe, eine ausreichende Belüftung bzw. Klima Umgebung, eine Witterungsbeständigkeit bis -30°C, einem Gehörschutz und einem Schutzvisier. Für Protos interessierte hat Pfanner Austria eine App entwickelt, über die man über die Pfanner Startseite in Kontakt gelangt. Hier kann man sich seinen eigenen Protos zusammenstellen, die iPad oder iPhone App ist wirklich recht einfach bedienbar. Diese Konfiguration kann man natürlich auch an GenXtreme per Mail schicken, entsprechende Kontaktinfo findest Du auf der Startseite. Pfanner Austria hat bei der Schaffung des Protos auch auf eine breite Farbwahl wert gelegt. Käufer können individuelle Farben und Beschriftungen wählen, was natürlich auch ein sehr großes Plus bedeutet. 

Protos-Helm-Kopfschutz

Protos-Heldenbild

 

Der PROTOS Integral ist kein gewöhnlicher Kopfschutz

Dass der Protos Schutzhelm kein normaler Schutzhelm ist, dass sieht man ihm sofort an. Er ist der Einzige, bei dem man keine Einschränkung des Tragekomfort befürchen muss. Insgesamt zehn Patente schützen die Genialität des Schutzhelm auf internationaler Ebene. Er ist jedweden Vorschriften im Minimum 8 wichtige Schritte voraus, einen besseren und komfortableren Schutz geniesst man wahrscheinlich mit keinem Schutzhelm.

Protos_Aufbau

 

 

Für einen exzellenten und lebenswichtigen Schlagschutz sorgt eine fünfache Absorbition über verschiedene Systeme. Die eingesetzte Technologie des Protos Integral kommt teilweise aus der Luftfahrt und wird im Beispiel des Crashabsorbers im Airbus A380 eingesetzt. Die verwendete Wabenstruktur macht den Crash Absorber extrem leicht und verwindungssteif. Er besteht zu 95% aus Luft und zu 5% aus dem Hightech Material Koroyd®. In der verwendeten Struktur werden so auch ganz leicht Beschädigungen durch die Veränderung der Oberflächenstruktur sichtbar. Der Absorber ist schnell und einfach durch einen Fachbetrieb einsetzbar und beeinträchtigt den Tragekomfort nicht.

 

Die Vorteile des Protos Crash Absorber

  • fünffache Schlagabsorbtion gegenüber gewöhnlichen Schutzhelmen
  • extrem leicht
  • unterstützt die gute Belüftungseinrichtung des Protos Integral
  • vollständig recyclebar
  • Schlageinwirkungen werden sichtbar
  • geprüft und zugelassen nach EN397 und EN12492

 

 

 

Unfallbericht zum Protos Integral

Im Mai 2014 hat Pfanner Austria einen Unfallbericht eines Trägers bekommen. Der Kunde bedankte sich ausdrücklich für seinen Protos Schutzhelm, der ihm wahrscheinlich das Leben gerettet hat. Neben einer Gehirnerschütterung, einer abgebissenen Zunge und kaputten Zähnen ist ihm "nichts" weiter passiert und er ist noch am Leben. Dieser Fall zeigt, dass alle Schutzsysteme des Protos Integral gegriffen haben und nur ein absolutes Topprodukt Leben retten kann. Bei dem überprüften Unfallhelm sieht man ganz deutlich, wie wichtig eine zusätzliche Gewährleistung der Schlagabsorbtion im hinteren und horizontalen Bereich ist. Das Unfallopfer hatte in diesem Fall nicht einmal Stauchungen im Nackenbereich!