Kundenservice: +49 (0) 8341 967930
SSL-verschlüsselt
kostenlose Rücksendung
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 8
1 von 8

Dickies Workwear aus den USA - Eine der ältesten Workwear-Marken

Dickies Workwear hat seine Wurzeln in Texas und 1922 mit der Produktion der ersten Overalls begonnen. Aus diesen bescheidenen Anfängen hat sich Dickies zu einem der größten Hersteller von hochwertiger Workwear in der Welt verwandelt. Durch die Verwendung robuster Materialien und oftmals traditioneller amerikanischer Workwear-Schnitte hat sich Dickies im Einsatz in der Landwirtschaft, Werkstätten und Industrie bewährt. Das amerikanische Unternehmen hat sich vom kleinen Hosenhersteller zum weltweit agierenden Topunternehmen mit Arbeitshosen, Arbeitsjacken, Arbeitsshirts, Sicherheitsschuhen und vielen weiteren Artikeln im Sortiment entwickelt.

Die Geschichte des texanischen Unternehmens

Begründet mit dem guten Ruf bei der Herstellung strapazierfähiger Kleidung, wurde das Unternehmen während des Zweiten Weltkriegs von der amerikanischen Regierung beschlagnahmt, um Millionen Uniformen für die Armee zu produzieren. In den späten 1950er Jahren wurde das Unternehmen auf den Märkten Europas und des Nahen Ostens eingeführt. Zu dieser Zeit waren dies Länder, in denen texanische Erdölarbeiter ihre bewährte unzerstörbare Dickies Berufskleidung verlässlich in Anspruch nehmen oder kaufen wollten.

Dickies Workwear - Heute wie damals weltweit beliebt

Aktuell wird die Marke in 50 Staaten auf allen Kontinenten getragen. Workwear mit dem unver-wechselbaren Dickies-Logo wird von Handwerkern unter härtesten Arbeitsumgebungen getestet. In den frühen 1990er Jahren kam bei Jugendlichen Dickies Workwear in Mode. Das robuste Design und die Strapazierfähigkeit von Dickies Arbeitskleidung begann das Interesse von Extremsportlern wie Skatern und BMX-Fahrern sowie Musikern anzuziehen, was Dickies schnell den Ruf einer Kultmarke einbrachte. Dieser unerwartete, aber willkommene Trend förderte die Ausbreitung in Europa, wo die Popularität der Firma mittlerweile nicht nur bei jungen Menschen bis heute anhält.

Dickies Workwear unterstützt aktuell aktiv die deutsche Schrauberszene. Deutsche Mechaniker und Hobbyschrauber wurden eingekleidet. Sponsorings bei verschiedenen Oldtimertreffen und Rennen verdeutlichen die spezielle Verbindung zu Mechanikern.

Das Unternehmen aus Texas liefert ein breites Sortiment an Arbeitsbekleidung für sämtliche Anforderungen. Und ist dabei immer einer Linie treu geblieben: Robuste Workwear zu liefern.

Dickies Workwear hat seine Wurzeln in Texas und 1922 mit der Produktion der ersten Overalls begonnen. Aus diesen bescheidenen Anfängen hat sich Dickies zu einem der größten Hersteller von... mehr erfahren »
Fenster schließen
Dickies Workwear aus den USA - Eine der ältesten Workwear-Marken

Dickies Workwear hat seine Wurzeln in Texas und 1922 mit der Produktion der ersten Overalls begonnen. Aus diesen bescheidenen Anfängen hat sich Dickies zu einem der größten Hersteller von hochwertiger Workwear in der Welt verwandelt. Durch die Verwendung robuster Materialien und oftmals traditioneller amerikanischer Workwear-Schnitte hat sich Dickies im Einsatz in der Landwirtschaft, Werkstätten und Industrie bewährt. Das amerikanische Unternehmen hat sich vom kleinen Hosenhersteller zum weltweit agierenden Topunternehmen mit Arbeitshosen, Arbeitsjacken, Arbeitsshirts, Sicherheitsschuhen und vielen weiteren Artikeln im Sortiment entwickelt.

Die Geschichte des texanischen Unternehmens

Begründet mit dem guten Ruf bei der Herstellung strapazierfähiger Kleidung, wurde das Unternehmen während des Zweiten Weltkriegs von der amerikanischen Regierung beschlagnahmt, um Millionen Uniformen für die Armee zu produzieren. In den späten 1950er Jahren wurde das Unternehmen auf den Märkten Europas und des Nahen Ostens eingeführt. Zu dieser Zeit waren dies Länder, in denen texanische Erdölarbeiter ihre bewährte unzerstörbare Dickies Berufskleidung verlässlich in Anspruch nehmen oder kaufen wollten.

Dickies Workwear - Heute wie damals weltweit beliebt

Aktuell wird die Marke in 50 Staaten auf allen Kontinenten getragen. Workwear mit dem unver-wechselbaren Dickies-Logo wird von Handwerkern unter härtesten Arbeitsumgebungen getestet. In den frühen 1990er Jahren kam bei Jugendlichen Dickies Workwear in Mode. Das robuste Design und die Strapazierfähigkeit von Dickies Arbeitskleidung begann das Interesse von Extremsportlern wie Skatern und BMX-Fahrern sowie Musikern anzuziehen, was Dickies schnell den Ruf einer Kultmarke einbrachte. Dieser unerwartete, aber willkommene Trend förderte die Ausbreitung in Europa, wo die Popularität der Firma mittlerweile nicht nur bei jungen Menschen bis heute anhält.

Dickies Workwear unterstützt aktuell aktiv die deutsche Schrauberszene. Deutsche Mechaniker und Hobbyschrauber wurden eingekleidet. Sponsorings bei verschiedenen Oldtimertreffen und Rennen verdeutlichen die spezielle Verbindung zu Mechanikern.

Das Unternehmen aus Texas liefert ein breites Sortiment an Arbeitsbekleidung für sämtliche Anforderungen. Und ist dabei immer einer Linie treu geblieben: Robuste Workwear zu liefern.